Nicole Müllenmeister mit neuer Herausforderung im Seat

Nicole Müllenmeister [Wermelskirchen]

PRESSEMITTEILUNG

Nicole Müllenmeister mit neuer Herausforderung im Seat


In der neuen Saison wird Nicole Müllenmeister eine neue Herausforderung annehmen. Nach dem Einsatz als Honda-Werkspilotin auf der Nürburgring Nordschleife, geht es nun in die DTM. Dort finden am kommenden Wochenende im Rahmenprogramm die Läufe zum Seat Leon Supercopa statt.

“Ich freue mich riesig auf den Saisonstart“, so die Wermelskirchenerin. „Unsere letzten Testfahrten mit dem Seat in Oschersleben und auf dem Hockenheimring verliefen gut.“ Allerdings gibt sie auch zu bedenken: „Es ist ein vollkommen andere Fahrweise als mit dem Honda oder dem Fiesta. Der Seat hat z.B. keinen Bremskraftverstärker und da muss man schon einiges drauf treten, wenn man richtig bremsen will!“

An den Start geht sie im erfolgreichen Team Lauderbach Motorsport (TLM), wo sich die 21-Jährige auf Anhieb wohl fühlte: „Das Team zeichnet sich besonders durch die Begeisterung für den Rennsport aus. Probleme werden schnell gelöst und so kann man sich auf neue Aufgaben vorbereiten! Teamchef Manfred Lauderbach ist selber bis 1989 in verschiedenen Rennen angetreten und kennt die Materie in- und auswendig! Was mir richtig gut gefällt ist die professionelle Datenauswertung. Dies habe ich weder im Fiesta Cup, noch in der VLN gehabt!“

 

Zusammen mit Teamkollege Wolfgang Klein, mit dem sie schon im Ford Fiesta ST Cup zusammen an den Start gegangen ist, wird sie nun den Anlauf in den Seat Leon Supercopa unternehmen. „Wichtig ist erst einmal mich an das Auto zu gewöhnen. Ich muss vieles neu erforschen und muss schauen, wie es im Rennen zugeht!“

Für das entscheidende Quäntchen Extra-Spannung dürfte zudem das noch einmal verbesserte Rennfahrzeug sorgen, das auf dem Seat Leon Cupra 2.0T FSI basiert, dem bislang stärksten Serienfahrzeug der Marke. Die Seat Motorsport-Ingenieure verbesserten über den vergangenen Winter unter anderem das Aerodynamikpaket des 300-PS-Boliden. Zudem stimmten sie das sequenzielle 6-Gang-DSG-Getriebe, wie es ähnlich auch bei der Straßenversion des Leon zum Einsatz kommt, kürzer und damit aggressiver ab. So liegen die maximal 340 Nm Drehmoment des 2.0-Liter-FSI-Turbomotors in noch kürzerer Zeit an

22 Piloten gehen in Hockenheim an den Start. Nach dem Freien Training am Freitag, steht am Samstag das Zeittraining und bereits das 1. Rennen auf dem Programm. Unmittelbar nach der DTM beginnt am Sonntag Rennen 2. Premiere überträgt die Rennen in ihrem Programm. Und auch bei DSF, n-tv und anderen Sendern gibt es Ausschnitte!


Zeitplan: Hockenheimring Baden-Württemberg
Freitag 11.04.2008
13.30-14.00 Uhr Seat Leon Supercopa Freies Training

Samstag 12.04.2008
08.55-09.25 Uhr Seat Leon Supercopa Qualifying Rennen 1
16.05-16.35 Uhr Seat Leon Supercopa Rennen 1

Sonntag 13.04.2008
16.00-16.30 Uhr Seat Leon Supercopa Rennen 2

 

 Radiant Dyes Laser GmbH

 Muellis Skikeller

logo media ringfotograf


Werbeplatz
Sind Sie interessiert bei
mir als Sponsor einzusteigen? 

 

 

nicole qr code 200px